Junge mit Down-Syndrom erhält großen Modelvertrag, nachdem mehrere Agenturen ihn abgelehnt haben

Als sich eine Reihe von Agenturen für Kindermodels weigerten, mit Asher Nash zusammenzuarbeiten, konnte ihre Mutter die Gründe aufrichtig nicht verstehen.

Ja, das Kind hatte das Down-Syndrom, aber er war ein intelligenter, charmanter und emotionaler Junge. Das heißt, er verfügte über alle notwendigen Eigenschaften.

Die Mutter äußerte ihren Frust in den sozialen Medien. Und schon bald kontaktierten sie zu ihrer Überraschung Vertreter einer bekannten Kinderbekleidungsmarke und boten ihr einen Vertrag an.

Wie viele Mütter glaubt Meghan Nash, dass ihr Sohn ein Wunder ist und dass ihr Lächeln den Raum erhellen kann. Kein Wunder, dass Meghan Fotos des kleinen Asher an mehrere Modelagenturen geschickt hat.

Junge mit Down-Syndrom erhält großen Modelvertrag, nachdem mehrere Agenturen ihn abgelehnt haben

Meghan war überrascht und verärgert, als sie abgelehnt wurde, nachdem die Agenturen sie abgelehnt hatten.

Der Grund war einfach: Asher hatte das Down-Syndrom. Und es stellte sich heraus, dass die Agenturen nur Kinder mit besonderen Bedürfnissen einladen, Werbespots für Waren und Dienstleistungen zu drehen, die sich an diese Kinder richten.

Unternehmensvertreter können spezielle Kinderbewerber gar nicht erst berücksichtigen – schließlich sind diese einfach nicht in der Datenbank enthalten.

In der klassischen Werbung und in den Medien gab es keinen Platz für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Und Megan beschloss, das zu ändern.

Megan erstellte eine Asher gewidmete Facebook-Seite, auf der sie begann, ihre Fotos in Hülle und Fülle zu veröffentlichen und die Leser auf die Verletzung „besonderer“ Kinderrechte in der Werbung aufmerksam zu machen.

Junge mit Down-Syndrom erhält großen Modelvertrag, nachdem mehrere Agenturen ihn abgelehnt haben

Darüber hinaus kontaktierte Meghan die führende internationale Kinderbekleidungsmarke OshKosh B’gosh und schlug vor, dass Asher ein Model werden sollte.

Meghan Nashs offener Brief verbreitete sich sofort um die Welt. Und bald kontaktierten Vertreter von OshKosh B’gosh sie.

„Unser Unternehmen schätzt Ihre Bemühungen, die Präsenz von Kindern mit besonderen Bedürfnissen in der Werbung sicherzustellen“, heißt es in dem Brief.

„Wir wollen unsererseits auch in Zukunft die Beteiligung dieser Kinder an unseren Werbekampagnen sicherstellen.“

Die Worte des Unternehmensvertreters blieben nicht nur Worte. Sie boten Asher einen Vertrag an, in der kommenden Werbekampagne von OshKosh B’gosh aufzutreten.

Bewerten Sie den Artikel
Im Rampenlicht
Kommentar Hinzufügen

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Junge mit Down-Syndrom erhält großen Modelvertrag, nachdem mehrere Agenturen ihn abgelehnt haben
Die erstaunlichen Eheleute haben einen echten Rekord für die Geburt von Zwillingen gebrochen: eine wirklich fantastische Geschichte