Mädchen isst nur die Hälfte ihres Schulessens, um dem armen Jungen den Rest zu geben: Was als nächstes geschah, ist sehr aufregend

Frau Murphy, die in der Schulkantine arbeitet, bemerkte ein kleines Kind, das nur die Hälfte seines Mittagessens aß und den Rest in seinem Rucksack trug.

Als sie ankam, entdeckte sie das Mädchen in der Gasse, das einen obdachlosen Jungen fütterte. Mrs. Murphy ließ sich von ihrer Geschichte inspirieren und beschloss, ihnen zu helfen.

Sie fing an, dem Jugendlichen Essensreste aus der Schule in Paketen mitzubringen, um sicherzustellen, dass niemand hungerte.

Mit der Hilfe von Claire, der jungen Frau, mit der alles begann, konnte Mrs. Murphy eine Reihe hungernder Kinder ernähren.

Mädchen isst nur die Hälfte ihres Schulessens, um dem armen Jungen den Rest zu geben: Was als nächstes geschah, ist sehr aufregend

Frau Murphy sah, dass es in der Schule noch jede Menge Essen gab, nachdem die Kinder ihr Abendessen beendet hatten.

Sie fing an, es einzupacken, bevor sie es in Davids Einfahrt fallen ließ.

Obwohl Mrs. Murphy keine hatte, glaubte sie, dass Gott ihr indirekt viel mehr gegeben hatte, weil sie viele Kinder mit ihren Händen fütterte und nicht nur ein oder zwei.

Mädchen isst nur die Hälfte ihres Schulessens, um dem armen Jungen den Rest zu geben: Was als nächstes geschah, ist sehr aufregend

Als sie David besuchte, war Claire da und es bedeutete ihr sehr viel, jedes Mal die Freude in den Gesichtern beider Kinder zu sehen.

Obwohl sie und ihr Mann keine Kinder bekommen konnten, genoss sie es dennoch, die kleinen Kinder zu füttern und ihr Lächeln zu beobachten.

Ihre Versuche, benachteiligten Kindern zu helfen, brachten ihr unbeabsichtigt eine viel größere Erfüllung.

Bewerten Sie den Artikel
Im Rampenlicht
Kommentar Hinzufügen

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Mädchen isst nur die Hälfte ihres Schulessens, um dem armen Jungen den Rest zu geben: Was als nächstes geschah, ist sehr aufregend
Von einem gewöhnlichen Schulmädchen zum Schönheitsideal: Das unscheinbare Mädchen hat sich jenseits jeder Wiedererkennung verändert