Ein kleiner Junge, der zum ersten Mal mit seinem Hund spazieren geht, macht unheimlich viel Spaß

Der Junge heißt Blake und ist sozusagen mit seinen Hunden aufgewachsen. Die Bindung, die sie teilen, ist so echt und liebenswert anzusehen. Er geht zum ersten Mal mit seinem süßen Mops spazieren.

Das Kind sieht ihn nicht als Haustier, sondern als seinen anderen kleinen Bruder. Wohin auch immer einer geht, der andere folgt ihm. Sie sind wie zwei liebevolle Geschwister. Er ist der beste Begleiter für das Kind.

An seinem Aussehen erkennt man, dass der Junge den Hund mag. Es macht ihm viel Spaß, mit ihm spazieren zu gehen. Jedes Mal, wenn er ihn ansieht, macht sein Herz einen Freudensprung und sein Grinsen wird breiter.

Ein kleiner Junge, der zum ersten Mal mit seinem Hund spazieren geht, macht unheimlich viel Spaß

Andererseits weiß der Hund, wohin der Junge geht, und folgt ihm in seinen kleinen Schritten. Wenn das Kind stehen bleibt, übernimmt der Hund die Führung. Es ist amüsant zuzusehen.

Das kleine Kind wird mit der Zeit müde, lässt die Leine aber nicht los. Stattdessen geht er schneller, damit er Seite an Seite mit seinem Mopsfreund gehen kann.

Ein kleiner Junge, der zum ersten Mal mit seinem Hund spazieren geht, macht unheimlich viel Spaß

Manchmal ruht sich der Mops ein wenig aus und der Junge setzt sich neben ihn, um ihm Zeit zum Durchatmen zu geben. Dann machen sie sich wieder auf den Weg und genießen das Vogelgezwitscher und das schöne Wetter.

Bewerten Sie den Artikel
Im Rampenlicht
Kommentar Hinzufügen

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Ein kleiner Junge, der zum ersten Mal mit seinem Hund spazieren geht, macht unheimlich viel Spaß
Der 91-jährige Veteran hat bisher allein gegessen: Die Freundlichkeit dieses Kellners hat viele Herzen erobert